„A new star ist born“..

(jo)..“Ein neuer Meister ist geboren,“ titelt die international renomierte Zeitschrift PHOTO.
Die NEW YORK TIMES wird noch deutlicher:“The power of the images comes less from their formal beauty than from the way, they envelop the viewer in their mood. They are simply windows to a world in which silence and patience govern time.“

GREGORY COLBERT heißt der Kanadier, der mit seinen Fotografien Presse und Kritikern zu höchsten Hymnen aufsteigen läßt.

In Vorbereitung seiner Ausstellung ASHES & SNOW 2005 im Normadic Museum, NEW YORK, unternahm er über 30 Reisen nach Indien, Ägypten, Burma, Tonga, Sri Lanka, Namibia, Kenya, die Antarktis, die Azoren und Borneo.

Die Ausstellung umfasst mehr als 100 Fotografien, einen 1-stündigen Film und zwei 9-Minuten-Filme.

ASHES & SNOW steht für COLBERT sinnbildlich für Schönheit und Vergänglichkeit.

Seine eigenen Worte:“Beim Entdecken der unterschiedlichen Sprachen und poetischen Sensibilitäten aller Tiere, arbeite ich daran, die Basis zu finden, auf der einst Menschen und Tiere harmonisch miteinander gelebt haben…“

Lassen Sie sich in diese Welten entführen..
http://ashesandsnow.org/en/index.php?page=/portfolio/.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *