HYPE (RTF) – Einstieg in den Allroundbereich

Text von: Thomas Müller (Orange4you)
Fotos von: TM

Hersteller www.invento-hq.com

Spannweite 192 cm

Standhöhe 93 cm

Segel Ripstop Nylon

Gestänge Kohlefasermix (5 mm/6/4)

Gewicht 175 g

RTF Winder/ Handschlaufen/ 45 Kp Dyneema – 2 x 25 m

Windbereich in Bft. 1.5 – 4.5

Preis in Euro 69.98

Bezug Fachhandel

Der HYPE, entwickelt im internationalen Public Test, tritt die Nachfolge der Session-Serie an. Neues Design, interessante Bestabung, ausgelegt für leichten bis mittleren Wind. Gedacht für den Freizeitpiloten mit Hang zum Trickflug. Erster Eindruck:

Schickes Design, bunt aber nicht grell, endlich `mal `was anderes! Einfache Bestabung, aber interessant gemacht. Runde Leitkanten bei lang gestreckter Form, das verspricht ein sauberes Flugbild in den Basics und ein gutes Maß an Tricktauglichkeit. Verarbeitung:

Der Drachenköcher hat die ideale Form und Materialbeschaffenheit. Er gehört zum Besten, was der Markt hergibt.

Das Segel, bestehend aus 4 Paneelen (Applikationen sind ausgeschnitten), wird mit 2 Stand Offs pro Hälfte aufgestellt. Bei der Bestabung kommt 5 mm CfK Rohr in der oberen Querspreize und den Leitkanten zum Einsatz. Der untere Teil der Leitkante wird ab der unteren Querverbindung mit einem 4 mm Vollstab weitergeführt. Die unteren Querspreizen bestehen aus 6 mm CfK Rohr. Bei den Verbindern kommen komplett HQ-Teile zum Einsatz, als JoJo-Stopper dienen „große Gummibärchen“.

Der HYPE ist kein „Handmade“ made by XY, der HYPE ist Industrieware. Das sieht man an allen Details. Aber, der HYPE stellt vom Preis her auch nicht den Anspruch, ein „Handmade“ zu sein und so glänzt er als solide Ware – nicht mehr und nicht weniger.
Ob eine Naht perfekt sitzt oder eine Aussparung perfekt geschnitten ist, sieht man beim genauen Hinsehen. Man spürt es aber nicht beim Fliegen, und es hat auch keinen Einfluss auf die Haltbarkeit. Flugeigenschaften:

Der HYPE läßt sich ab Bft. 0.5 mittels Pumpen in der Luft halten, ab Bft. 1 langt dynamisches Fliegen, ab Bft. 1.5 fliegt er selbständig.
Bei Bft. 3.5 bedarf es bei den Tricks der Laufarbeit. Die obere Windgrenze ist derzeit noch nicht ausgetestet – 4.5 bis 5 Bft. verträgt er leicht. Sein bester Windbereich liegt bei Bft. 2 – 2.5.
Die Geschwindigkeit ist bei mittlerem Wind moderat – bei starkem Wind wird der HYPE schnell. Bei allen Geschwindigkeiten und Manövern bleibt er leise.
Geraden, Spins und Kreise fliegt er sauber – Ecken kommen trotz der weichen Bestabung knackig.
Axels fliegt er leicht – aber etwas holprig. Bei der Kaskade sind mir nicht mehr als 3-4 Folgen gelungen. Flic Flacs gehen einfach von der Hand – seine Spezialität. Backflip und Lazy Sue gehen gut. Zum Einwickeln bedarf es auch bei den Wickelspezialisten Übung und Fingerspitzengefühl. Mir gelang es nicht.

Gerade 7
Ecken 6
Spin 6
Kreise 7
Axel 5
Kaskade 4
Flic Flac 8
Back Flip 7
Lazy Sue 7
540er 5
Slotmachine 5
Mutex 5
Backspin 5 Vergleich in seiner Kategorie:

Der HYPE gehört zu den Anfängerfliegern in der Allrounderklasse/ Trickflug. Er ist vom Preis-Leistungsverhältnis für diese Käuferschicht interessant. Fazit:

HQ stellt den HYPE als Nachfolger der SESSION-Serie vor. Dieser Schuh ist sicher eine Nummer zu groß für diesen Drachen.
Sieht man den HYPE als einfachen Einsteiger bei den Freestylern, ist hier im Kosten-Nutzen-Verhältnis ein guter Drachen gelungen, mit dem sich alle alten und neuen Tricks lernen lassen.

Dank an Sebastian König und Hans Kilser, die den HYPE während des Tests mitgeflogen haben..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *