Little Space Dude (RTF) – „..four..three…two..one.. FIRE.“

Text von: Jürgen Okrongli
Fotos von: J.O.

Hersteller NEW TECH KITES, USA

Armspannweite 1.oo m

Standhöhe 1.10 m

Stäbe in Armen, Beinen, Kopf 2 mm Glasfiber

Tuch Spinnaker Nylon

Gewicht 60 g

Schnüre RTF (25 Kp)

Windbereich in Bft. 2 – 5

Preis in Euro 18,-

Bezug www.ahlerts.de

Martin kann nicht nur Beine! Martin Lester kann auch einen Astronauten aus der Galaxis Omega 103P13 überzeugen, auf unserer schönen Erde noch vor der Fußball WM zwischenzulanden.

Der DEAL ging mit NEW TECH KITES, USA und einem deutschen Landeplatz bei den Brüdern Ahlerts auf dem Flugplatz.

Wir werden erleben, ob er sich in unserer Atmosphäre aklimatisieren konnte.
Erster Eindruck:

Es ist ein früher Dienstagmorgen. Gewöhnlich bin ich schon früh wach und kann sehr scharf sehen. Doch an diesem Morgen traute ich meinen Augen nicht. Gerade schloss ich die Haustüre hinter mir, als eine Stimme aus Richtung meines Lieblingsautos kam: „Guten Morgen, Commander! Nette Kiste, die Sie da steuern. Habe sie `mal gerade etwas warm gefahren.. Können wir ?!“

Der Bursche hatte soetwas Metallisches in der Stimme, das jede Frage wie einen Befehl klingen ließ. Ich nickte kurz und antwortete tonangebend: „Anschnallen! Es geht los !“

„Ey, Ey, Sir,“ kam es schon etwas untergeordneter. Man muss diesen Außerirdischen von vornherein klar machen, wer hier das Sagen hat.

„Haben Sie einen Namen ?“ fragte ich – ohne den Kopf zu ihm `rüberzudrehen. “ M 1.10 ,“ bekam ich zur Antwort. „OK, M 1.10. Wir wollen ´mal sehen, wohin uns dieser Flug führen wird,“ sagte ich leicht listig schmunzelnd, während sich die groben Stollen wie 210 Pferde in den Boden gruben und das Gestein wegsprengten.

Mein Co-Pilot war ganz still. „Sie sehen etwas weiß aus – geht es Ihnen nicht gut..?“ „Doch, doch,“ kam es – nach meiner Empfindung – eine Idee zu schnell. „Hervorragendes Aggregat, Sir, wenn ich es bemerken darf.. Wenn ich dann Ihre geschätzte Aufmerksamkeit auf den Geklonten hinter Ihnen richten dürfte..“ – „Den Geklonten..was ?“ – „Martin Lester hat mich geklont, damit ich für NEW TECH KITES fliegen kann..“ – „Verstehe! Und ich soll jetzt testen, ob es im Sinne der Erdlinge ist ?!“ – „Genau, Sir!“ – Dann lassen Sie mich ihn `mal näher unter die Lupe nehmen..“
Verarbeitung:

Eine Drachentasche wie weiße Seide: schlicht und edel! Hut ab !

Die sehr gute Aufbaubeschreibung macht es möglich,dass aus dem Material ein interessantes Geschöpf entsteht. 6 Paneele Segel in Segelmachernaht, 22 Paneele Applikationen, Kopf = Druck.

Verstärkungstaschen an den Stabenden. Eine raffinierte Stabführung im Rücken. Wie immer: die Ergänzungen der Gebrüder Ahlert. Nett und hilfreich. Die Waageverstellung ist möglich.

Insgesamt ein witzig-wertiges Klon in schneeweißer Tasche: ein Kunstwerk schon im Aufbau. Wenn man im Freundeskreis gern `mal einen kleinen Intelligenztest einschieben möchte, reiche man den unfertigen Astronauten ohne Bedienungsanleitung an eine willkürlich ausgewählte Person. Mit Sicherheit spaßig.

Wem der Astronaut nach langem Überlegen zu schön für Draußen ist, kann ihn natürlich auch als hochdekorativen Wohnzimmerschmuck verwenden. Das wirkt !

Eine kleine Schnur mit Handgriff macht aus dem Ganzen ein RTF-Set. Wer diesen Kult-Typen erwirbt, wird sich da natürlich seine eigene Handgriffsache überlegen. Wenn schon Kult, dann bis ins letzte Detail.
Flugeigenschaften:

Der Astronaut ist bei gleichmäßigem Wind flugstabil. Er verlangt eine richtig getrimmte Waage und steht dann wie eine Eins.

„Erstaunlich,“ denke ich,“andere Einleiner stabilisieren mit Schlauchschwänzen u.a. – und er ? Sei`s `drum. Er kann es.

Sollte M 1.10 ihm einen kosmischen Stabilisator eingebaut haben ?

Es ist ein witziges Bild am Himmel. Leicht zu handeln – für Erwachsene wie für kleinere Kinder. Die Aufnahmen entstanden bei Windstärken über Bft. 5 – dann kommt er ins Schwanken. Auch er unterliegt also den irdischen Grenzen. Schön zu wissen !
Vergleich in seiner Kategorie:

Ein kleines Prunkstück – Kult.

Er schafft seine eigene Kategorie, in der er dann nach Geschmack unterscheidet. Das heißt – weitere Modelle sind geklont.
Fazit:

„Ich danke Dir M 1.10 für diese Idee. Sie hat unserer oft nüchtern realistischen Weltbetrachtungsweise ein Stück mehr Leichtigkeit gegeben.“ – „Danke nicht mir – es war Martin Lester,“ sagte er und begann, den Beamvorgang einzuleiten (letztes Foto).

Bye – tot folgende keer..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *