Squeeze III (RTF) – Sprudelnde Lebensfreude

Text von: Jürgen Okrongli
Fotos von: J.O.

Hersteller Scirocco Kites, Matthias Franke

Spannweite 1.48 m

Höhe 70 cm

Segeltuch Spinnaker Nylon 40 D

Gestänge 4 mm AVIA Kohle

Gewicht 115 g

Ready To Fly (RTF) Handschlaufe; Winder; 2 x 20 m / 38 Kp – Dyneema

Windbereich in Bft. 1.5 – 5.5

Preis in Euro 59.95

Bezug FIPS/SCIROCCO KITES; www.scirocco-kites.de

Dieser SQUEEZE III ist das kleinste Drachenmodell in der SCIROCCO-Modellreihe von bislang 12 Modellen: Artist,Thunder, Skadia III, Boom, Zack, Mightys, Maniac, Boa, No Mercy, Hybrid und Bombastic.

Aber: er ist der Schönste! Er ist klein und fein!

Originaltext Scirocco Kites:“ Einsteigertauglicher Allrounddrachen mit sehr guten Trickeigenschaften und hoher Präzision. Er fliegt sämtliche Basistricks leicht erlernbar und nachvollziehbar. Dabei kann man ihn durchaus auch im oberen Windbereich fliegen, wo er für seine Größe verhältnismäßig druckvoll, vor allem aber sehr schnell wird. Ein echtes Erlebnis.“

Matthias Franke verpasst seinen Drachen gern `mal etwas SPEED – siehe den BOOM-Test (unter POWER). Den SQUEEZE III gibt es für knappe 60 Euro im Ready to fly. Das kann sich sehen lassen, besonders, weil es von einer Drachenschmiede kommt. Ich bin sehr gespannt! Erster Eindruck:

Nein, ist der schön !

Es ist ein Augenschmeichler – macht Herzen weich – uah !

Irgendwie erinnert mich der Bursche – ob der Größe – an den damaligen PSYCHO von Andy Preston. Den testete ich für Sport& Design, drachen. Der war etwas schmaler in den Flügeln geschnitten und ein explodierendes Trickpulverfass der Damalszeit – Mitte der 90er.

Es macht mir Spaß, wenn ich mir nur vorstelle, den SQUEEZE III bald zu fliegen. Das sind jene Drachen, die hungrig machen. Verarbeitung:

8 Paneele mit Segelmachernaht. Dacronleitkante. Doppelt gestoppte HQ-Verbinder und 4 mm Kohle.Kräftig verstärkter Kielbereich. Starke Gurtbandnase. Turbowaage in Silber – Toppmaterial. Schleppkante mit 2 (!) Geradeausnähten. 2 Stand-Offs. Durchgehende untere Querspreize.

Jetzt ist alles klar! Der Bursche will unter die TOPP 3 seiner Allroundergröße. Die Ausrüstung dafür bringt er mit. Auch sein Designer und Konstrukteur hat dazu das Zeug. Jetzt hält mich nichts mehr! Flugeigenschaften:

Die erste Testreihe ist sofort im Bereich Bft. 4 – 6.

Der SQUEEZE III ist jetzt nicht mehr an den RTF-Schnüren von 38 Kp. Das halte ich dann doch für zu riskant! Er ist an meinen eigenen 30 m / 50 Kp – Schnüren. Das reicht wirklich, da er ein Drachen ist, der zwar bemerkenswerten Speed macht, aber diesen nicht auch in Druck ableitet.

Die Schnelligkeit und die sehr engen Loopings in diesem Windbereich verlangen nach einem erfahrenen Speed-Piloten. Der Drachen verschmilzt zu einer rotierenden Scheibe. Jetzt geht nur noch Erfahrung und Druckunterschiedsempfinden in den Fingern und natürlich gekonnt richtiges reagieren. Er nähert sich in Loopings mit seiner Art der Eigenschaft von reinen Speed – Drachen. Das gehört auch zu Matthias Frankes Vorlieben: Drachen werden bei ihm immer mit mehreren Eigenschaften ausgestattet. Der SQUEEZE III ist als schon `mal ein SPEED – und ein TRICK – Drachen (nach Aussage seines Herstellers). Läßt sich aber nach erstem Augenschein auch sofort sehen.

Und wieder ist da die Erinnerung an den Psycho der 90er Jahre, bezüglich seiner Spritzigkeit. Ein Wirbelwind.

Im Bft. 2 – Wind erlebt man einen samtweichen Flug mit Gänsehautfeeling. Hervorstechendes Merkmal in diesem Windbereich: die 4-Sterne-Präzision ! Er ist in diesem Wind sehr tricki – Spaß pur.

Und: der Bursche geht bei gleichmäßigem Wind runter bis Bft. 1 .. YESS ! Das ist es. Ein Windbereich von Bft. 1 – 6.. dieses nenne ich einen SUPERALLROUNDER !
Vergleich in seiner Kategorie:

Der SQUEEZE III ist ein kleiner Allrounder, der nicht mehr besser zu machen ist. Er nimmt unter gleichen Kollegen einen der 3 TOPP-Plätze ein. Fazit:

Matthias Franke hat wieder einmal sein UNGLAUBLICHES GESPÜHR für gutfliegende Drachen bewiesen.

Seine Drachen sind 1a Handwerkskunst.

Der Wind fühlt sich geehrt, am Segel entlangstreifen zu dürfen – und nicht weniger.

Dieser Drachen ist wertvoll !.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *