Symphony Beach 1.7 (RTF) – Symphony für Allrounder

Text von: Jürgen Okrongli
Fotos von: J.O.

Hersteller INVENTO GmbH

Spannweite 165 cm

Höhe 64 cm

Segel / Waagepunkte Ripstop Nylon / 26

Packmaß H 25 cm x B 21 cm

RTF Blendline 70 Kp ; 2 x 25 m ; Handschlaufen ; Winder

Gewicht 180 g

Windbereich Bft 1 – 6+

Preis 39.99 Euro

Bezug Fachhandel

Die Mittlere der Modellreihe Symphony Beach 2008 ist der Allrounder. Sie ist ideal zum Einstieg in das Drachenhobby.

Warum ? Sie werden sehen ! Erster Eindruck:

Bei gleichgroßer Tasche gibt es, im Verleich zur KLEINEN 1.3, vier Kammern mehr bei 40 cm Spannweite PLUS. Die Schnüre allen direkt ins Auge: Blendline 70 KP. KLASSE ! Der Schirm ist schon etwas für ganze Kerle.

Eine Allroundermatte, mit 1,70 m Spannweite noch eher „klein“, aber auf dem Weg, eine große zu werden.

Ein schönes Farbspiel mder Kammern. Das Tuch gibt die Farben intensiv wieder. Ein optisch gelungener Einstieg in den Drachensport. Verarbeitung:

16 Kammern; 2 Löcher a` 4 cm Durchmesser pro Seitenwand, um den Luftaustausch zu gewährleisten. 26 Waageabnehmer (11 mehr als bei der KLEINEN) zeigen, was 40 cm mehr Breite alles ausmachen.

Die Näharbeiten sind an allen SYMPHONY BEACH von besonderer Klasse!

Es macht Spaß, ein solch wertiges Produkt aus der Nähe zu sehen. Sie kostet doppelt so viel, wie die KLEINE – das bedeutet aber: immer noch unter 40,- Euro. OK: 39,99 Euro ;-))

Ein BRAVO für diese kundenfreundliche Preispolitik. Flugeigenschaften:

Bft. 1
Optisch schöne + flugtechnisch genau „richtige“ Schnüre. Das bedeutet: besonderen Flugspaß.
Leichtwindfliegen vermittelt das Ausprobieren erster Flugtechniken bei gleichzeitig geringem Absturzrisiko. Der Genuß wächst.

Bft. 2 – 4
Optimaler Bereich. Gutes Handling. Power und Geschwindigkeit stimmen und lassen den Piloten nicht nach 10 Minuten „in den Seilen hängen“. Am Anfang ist zu starker Zug noch witzig – hinterher merkt man, das es langweilig wird. DAS ist aber bei der SYMPHONIE BEACH 1.7 nie der Fall.
Die 1.7 ist schnell..toll! Man hat ein richtiges Pfund in der Hand.

Bft. 5 – 6+
Beginn des Speed- und Powerkiten. Jetzt sollten andere Handschlaufen gewählt werden, sonst sterben die Hände und Finger ab.

Wer über Bft. 7 fliegen will: Schwanz anhängen! Die Schlaufe ist vorgesehen. Eine konische Tube von 12 m z.B. sieht gut aus und bremst ordentlich = ein sehr eigenes Fluggefühl.

Ich stand Mitte der 90er bei Windstärke 8-9 auf einer Dünenreihe in Bergen aan Zee/NL. Der Testdrachen war ein Stabdrachen, fast ganz aus aus GAZE .. damals begannen die Gaze-Abenteuer. Es wurde ein seltsamer Flug. Der Wind blies mich fast von der Düne, und gleichzeitig flog der Lenkdrachen so seicht, wie ein Messer weiche Butter streicht. Ich war verwirrt. Ähnliche Effekte lassen sich mit Schwänzen im Starkwind erzielen – eine andere, fast widersprüchliche Welt.

Vergleich in seiner Kategorie:

Die SYMPHONIE BEACH 1.7 ist die vielseitigste der drei Modelle: sie ist der Allrounder.

Verglichen mit den Modellen anderer Hersteller, ist sie im Preisleistungsverhältnis unter der TOPP 3. Dabei ist es unter den TOPP 3 nur noch die Frage, welches Design man mag. Fazit:

Ein wirklich schönes Teil! Sie ist mir ans Herz gewachsen, weil sie so viele Überraschungen auf Lager hat…. Kaufen und auch den Spaß haben !.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *