Schlagwort-Archiv: Himmelskran

FLOWFORM 4.0 – Softer „Himmelskran“

Text von: Jürgen Okrongli
Fotos von: J.O.
Hersteller www.invento-hq.com

Breite 2.05 m

Höhe 2.83 m

Segeltuch Nylon

Gewicht 1.310 kg

empf. Schnüre 200 – 250 kp / 100 m

Windbereich in Bft. 1.5 – 6

Preis in Euro 179.98

Bezug Fachhandel

INVENTO legt 2005 einen Klassiker der Einleiner-Szene auf: die FLOFORM oder >der Himmelskran< in Insiderkreisen genannt.

Die Geschichte der FLOW FORM begann etwa vor 35 Jahren. Ein kanadischer Fallschirmspringer namens STEVE SUTTON grübelte über die aerodynamische Verbesserung von Fallschirmen nach. Er selber war in der kanadischen Fallschirmspringer-Nationalmannschaft von 1970 – 1972 und Vizeweltmeister im Präzisionsspringen der Männer.
So kam es zu der Entwicklung der >Flow Form<, ein Schirm in rechteckiger Form (Parafoil, mit hohen Zellen und Löchern in der oberen und unteren Fläche. Die Schleppkante hatte eine große Öffnung in der Mitte.
Das Ziel seiner Entwicklung war die Nutzbarmachung des Hochdruckeffektes der Luft in der Parafoil, um daraus Druck und Stabilität zu erreichen.
Gleichzeitig gab es großen Druckausgleich in den Kammern, so dass eine sehr hohe Flugstabilität garantiert werden konnte und eine konstante Flugcharakteristik bei wechselnden und hohen Winden.
1984 hatte >Air Affairs Inc.< in Hatboro, Pennsylvania die Lizens und bauten >Flow Forms< von 0,37 qm bis 42 qm Größe. Es entstand der Spitzname „Himmelskran“ u.a., weil die >Flow Form< hervorragend zum Tragen von Kamerasystemen geeignet war – oder aber auch schwerem Leinenschmuck.
2005 ruft INVENTO die FLOW FORM als soften „Himmelskran“ wieder ins LEBEN und zwar mit 3 Größenmodellen: FLOW FORM 2.0 / 4.0 / 7.0 .
Im Test war die FLOW FORM 4.0 Ein Erlebnis der historischen Art.
Erster Eindruck:

Es ist Heiligabend in Deutschland und 24. Dezember 2004 in Holland/Insel Schiermonnikoog. Dort sind wir über die Feiertage und mehr.
Der Inselzusteller kommt mit einem großen Paket von INVENTO.

Als ich es auspacke, ist, wie in alten Testerzeiten bei den Riesendrachen, meine Frau im gleichen Raum. Das war nicht klug von mir. Die FLOW FORM erscheint in einem dicken Sack, in dem auch der 10 m lange Leinenschmuck oder FLOW FORM – Schwanz CRAZY TUBE Platz gefunden hat.

Als ich die FLOW FORM herausholte und ausbreiten wollte – merke ich – dass das Wohnzimmer zu klein dafür war. Meine Frau lag lesend auf dem Sofa, draußen tobten Windstärken um 8. Sie zuckte zusammen:“ Mein Gott! Was ist das?“ – „Ich weiß es auch nicht – Christoph Fokken wollte mich überraschen..“ – „Jürgen! Das fliegst Du nicht.. bitte.“

Als Tester ist es verboten, auf seine Frau zu hören. Ich sagte erst `mal nichts – packte alles wieder zusammen und wartete bis zum 26. Dezember.

Der 2. Weihnachtstag war windarm und sonnig. Das beruhigt meine Frau. OK! Es stimmt! Sie hat schon einiges in meinem Testerleben durchmachen müssen.

Mein Nachbar Uli, sein Sohn Peter und sein Enkelkind Felix stehen dann gegen Mittag auf dem Deich und breiten die FLOW FORM zum 1. Mal richtig aus: Wauuuu! Sie ist eine Schönheit! Prächtig! Ein wahres Schmuckstück im klassischen Gewand.

Es ist knapp unter Bft. 1 – sie kommt gerade so eben 4-5m hoch – auch nicht mehr. Es reicht, um dem 5-jährigen Felix ein Erlebnis der besonderen Art zu bescheren (Foto). Felix ist ein Furchtloser. Der schultert das.
Verarbeitung:

Die FF hat eine projezierte Fläche von gut 4 qm. Die allein würden niemals eine solche POWER und Grazie entwickeln können. Das geschieht durch die ausgetüfftelte Kammerprofilierung und -belüftung.

Man muss sich diese Form lange und von allen Seiten genau in etwa 2 Meter Höhe anschauen und erkennt die genialen Ideen ihres kanadischen Erfinders wieder. Die INVENTO – Variante ist gegenüber der Urform kleiner in den Kammerhöhen und -größen. Das entschärft. Darum spricht INVENTO von SOFT-Power.

Die KeWo Flo-Form war/ist blauabgestuft – die vorliegende Test FLOW FORM von INVENTO in vielen bunten Arrangements. Das sieht wahnsinnig schön aus.

Die FLOW FORM ist solide mit doppelter Kappnaht verarbeitet und hat ein Waagetauwerk, das nicht zum Sichverstricken neigt.

Der Packsack kann auf Links gespülpt werden und läßt dann Tampen erkennen, an denen sie befestigt werden soll (am Strand). Vorher den Sack natürlich noch mit genügend Sand füllen. Das reicht etwa bis Bft. 3.5 / 4. Dann ist die Grenze dieser Aufmerksamkeit seitens des Herstellers erreicht.

Auf Wiesenuntergrund braucht man solide Bodenanker (Muster: www.kunstdrachen.de Kitefix Spezialbodenanker). Dann noch ein paar Handschuhe – und das Abenteuer kann beginnen…
Flugeigenschaften:

Die FLOW FORM ist bei Bft. 1.5 flugstabil. Das bedeutet: viel optisches und Flugbegleitvergnügen schon bei den üblichen Binnenlandwindverhältnissen. Also: eine gute Wahl für das eigene Lieblingsdrachenfest. Auf jeden Fall ist sie ein Hingucker.

In den kleinen Winden ist sie noch ein „Spielzeug“ für Kinder mit Erwachsenen. Aber das ändert sich.

Schon ab Bft. 2 ist es sehr ratsam, mit Handschuhen ans Werk zu gehen und mit speziellen Bodenankern zu arbeiten. Die originelle Umstülpidee des Transportsackes ist am Strand hier auch noch OK, aber: ich persönlich sichere immer doppelt ab.

Die Schnur ist noch mit 200 Kp richtig dimensioniert – ich wechselte ab Bft. 3.5 zu einer 250er Kp Polyesterschnur: dicker Durchmesser, gutes Handling, richtige Dehnung. Die FLOW FORM ist enorm sicher im Stand, unzickig, steht wie eine Eins.
Während sie so am Himmel steht, denke ich an den kanadischen Tüftler: Hochachtung. Ich bin beeindruckt und habe gebührende Hochachtung vor dem soften „Hebekran“. Denn: der macht sich schon an Ecken und Enden bemerkbar. So, als ob hier Muskelspiele ahne. Abenteuer ? Bestimmt.

Ab Bft. 4 verlangt sie ein funktionierendes Team. Der Zug ist beeindruckend. Die Leinen können alle möglichen Schmuck tragen – Gewicht spielt da nicht die Rolle. Ich habe verschiedene Drehwirbel und die CRAZY TUBE von 10 m Länge gewählt, die auch als Schwanz direkt angehängt mächtig aussieht – zur Flugstabilität aber nicht nötig wäre.

Über Bft. 6 verließ mich der Mut und die Helfer.
Vergleich in seiner Kategorie:

Die FLOW FORM – Reihe von INVENTO will herstellerseits als eine SOFT-POWERFORM verstanden wissen. Das macht es einem breiteren Publikum möglich, diesen Einleiner zu fliegen.

Die 3 Modellvarianten:

FLOW FORM 2.0
1.45 m breit
2.00 m hoch
90 Kp Schnur
Bft. 3-6
Preis: 99.98 Euro

FLOW FORM 4.0
2.05 m breit
2.83 m hoch
200 Kp Schnur
Bft. 2-6
Preis: 179.98 Euro

FLOW FORM 7.0
2.74 m breit
3,70 m hoch
500 Kp Schnur
Bft. 2-6
Preis: 259.98 Euro
Fazit:

Diese FLOW FORM hat mich schier begeistert. Sie hat unterschiedliche HighLights und ich bin sicher, dass noch viele Flugabenteuer mit ihr auf mich warten werden, die dann im Text „nachgefüllt“ werden.

Auf jeden Fall ist sie in meinem Gepäck, wenn es auf Drachenfeste geht.

Eine Schönheit mit Vergangenheit als einer der Klassiker der Einleinergeschichte. Ein Muss für Abenteurer, Sammler und …

Viel Vergnügen..