TATTOO – Der die Luft streichelt..

Text von: Jürgen Okrongli
Fotos von: J.O.

Hersteller SPACE KITES, Michael Tiedtke, Middelsburer Padd 10 in D-26553 Dornum/Middelbur (Tel. + Fax 04933-2253)

Spannweite 185 cm

Höhe 88 cm

Tuch P 31

Gestänge 5 mm Exel

Gewicht 180 g

Windbereich in Bft. 0.5 – 4.5

RTF 25 m/ 50 Kp Climex + Schlaufen

Preis in Euro 115,- (im RTF 130,-)

Bezug selbst

Schon kurz nachdem die 4 mm – Version des TATTOO (seit dem 10.11.2004 heißt sie TATTOO Zero)auf den Markt kam, erfolgte ein Donnerhall als Echo. Für unseren Gasttester Thomas Müller (orange4you) war es Liebe auf den ersten Test. Ist seine Leidenschaft doch der Flug zwischen 0.1 .. 0.2 und 0.3 Bft. Er wartete auf einen Drachen, der ihm draußen für Schönflug mit Trickpotential + Hallentauglichkeit diesen Wunsch erfüllen konnte. Der TATTOO Zero tat es – wie kein anderer.

Es kitzelte Michael Tiedtke natürlich im Gehirn, eine Etage höher zu gehen und eine 5mm – Version zu schaffen. Die Erfahrung von professionellen Drachendesignern besagt, dass man nicht einfach 5 mm – Stäbe in das „alte Segel“ schieben kann.

Es gelang ihm kurzfristig eine neue Schöpfung. Kein Wunder. Ist er ja der Großmeister der Allrounddrachen mit höchstem flugtechnischen und verarbeitungstechnischen Anspruch. Man schaue auf sein „Lebenswerk“ (bis jetzt)(www.spacekites.de).

Foto: TATTOO und Stallkollege vor der Einfahrt ins Tiedtke`sche Anwesen in Ostfriesland. Erster Eindruck:

Der Drachen wirkt wie ein Lampion aus dem alten China. Er sieht einfach im Schnitt und elegant in der Verarbeitung aus. Das Thai-Zeichen im Segel könnte für „Gewinn, Sieg, Beamter, binden, Osten“ stehen – aber nicht wirklich. Michael Tiedtke sagt dazu: „Es sieht doch wie ein M und ein T aus. Meine Initialen.“

Der TATTOO hat auf den 1. Blick alle neuzeitlichen Zeichen, die auch eine Trickdrachen von heute auszeichnen. Soll das bedeuten, dass er sich vom TATTOO Zero noch etwas in Richtung Trickpotential verändern will ?

Der Drachen gefällt neutralen Vorbeigehern sehr. Sie schauen genauer hin. Sind still.

Der fast einsame Strand von Schiermonnikoog ist der absolute Background für Drachen mit einer Ausstrahlung, wie es der TATTOO hat. Hier hat es schon deutliche Bezüge zu japanischen Bildanordnungen. Wer dafür die Sinne offen hat, ist schon am Start, bevor es losgeht.

Foto: Östliche Symbolik m e e t s Einfachheit des weiten Strandes. Verarbeitung:

Wenn man einen Tiedtke-Drachen hat, erkennt man die lange Tradition der Drachenschmieds, im obersten Segment der Allrounder zu bauen.
Hier sitzt jeder Handgriff, jede Überlegung, jede Innovation.

Die Verarbeitungsqualität ist TOPP!

Gegenüber dem >TATTOO Zero< hat der Testdrachen das Tattoo aufgenäht und nicht appliziert. Das Gestänge ist komplett 5 mm. Es gibt jetzt 4 Stand-Offs. Die untere Querspreize ist ebenfalls durchgegend - Drehmittelkreuz. ie obere Querspreize ist mit einer geschnittenen Endkappe am Kiel fixiert. Die dicht nebeneinander liegenden Stand-Offs folgen der neuen Trickfluggeneration und sollen für eine stabile Rückenlage und daraus folgenden Tricks sorgen. Das Tuch: Icarex P 31. Flugeigenschaften: Der erste und umfassende Teil des Tests fand auf Schiermonnikoog NL statt. Der TATTOO ist ein reiner Draußendrachen und zieht seinen Allrounderanspruch aus seinem Trickflugpotential, seinen Balettflugeigenschaften, die besonders im "Schönflug" zwischen Bft. 0.8 und 2.0 zu Tragen kommen. Das liegt an seinem Gewicht und der Verteilung auf den ganzen Körper. Er ist im Windbereich Bft. 0.5 - 4.5 flugstabil. Seine Charakterstärken liegen zwischen Bft. 0.5 und 2.5. Man kann den TATTOO im >Ready-to-fly-Paket< erwerben und bekommt dann wertige Schnüre 25 m / 50 Kp plus Handschlaufen. Das ist ein fairer Deal. Aber so kennen Kunden ihren Michael Tiedtke. Ein ehrlicher Bursche. Nimmt man den TATTOO ohne RTF, weil man selber genug Schnüre hat, gibt es folgende Erfahrung: 20 m / 50 Kp.. t r i c k i .. ..für witzigen Trickflug nah am Objekt der Begierde. Es gibt Piloten, die nichts mehr schätzen, als wenn ihnen der Drachen um die Ohren trickst. 30 m / 50 Kp .. Schönflug + Trickflug .. .. mehr Raum, mehr Bühne zur Präsentation, mehr Ruhe in der Ausführung. Mehr Meditation. Immer aber reichen 50 Kp. Den TATTOO flogen 2 Anfänger (konnten Loopings)auf der Insel. Am 2. Tag waren die ersten Axel im Angebot. TATTOO - Fliegen reicht auch zum Genuss, wenn man keine komplizierten Tricks kann. Michael Tiedtke baut Drachen für den Großteil der Drachenflieger, nicht für die Wettbewerbsspitze. Dadurch sind die Drachen immer die perfekten Alleskönner und niemals zickig. Tricks sollte man im Wenigwindbereich auskosten: Flügelspitzenstand und Ground-Axel mag er so, dass er in den Stand vor Vergnügen "hopst". Das macht Spaß! Kreise, Geraden, Ecken: trotz der Größe bleibt er spurtreu. Dabei kommen, wie beim TATTOO ZERO, die entscheidenden Lenkimpulse aus feinen Handgelenksbewegungen (größtenteils). Axel sind schnell,flach und einfach. Kaskaden leicht nach Fingerspitzengefühlfliegen auszuführen. Half-Axel to Fade will etwas gekonnt sein, damit er nicht bei zu viel Impuls den Fade überschwappt. Side slide und Snap stall gleiten und rasten ein. Einfach. Vom Pancake to Fade ist es überzeugender, wenn eine Pancake-Landung erfolgt und dann ein Indoorstart hingelegt wird. Draußen steigt dann der TATTOO im Fade auf. Das macht Michael Tiedtke als Trickfigur mit Begeisterung. Coin Toss - klar. Flic Flac ist durchschnittlich (Schwungmasse fehlt). Darum ist auch in der Luft zum Pancake und weiter zum Fade durchschnittlich. Backflip ruhig und stabil. 540 Flat Spin ruhig drehend. Das Gegenteil, die Lazy Sue ohne Probleme. Spin Landing und Cart Weel gehen normal von der Hand. Der Bursche beherrscht das Trickpotential. Meistens wurde der TATTOO auf dem 2. Knoten geflogen. Michael Tiedtke bevorzugt diese Einstellung. Ich finde bei ganz wenig wind Knoten Nr. 1 blendend. Vergleich in seiner Kategorie: Im Gegensatz zu den anderen Tiedtke - Allroundern, verkörpert die TATTOO-Reihe nicht sofort Leichtwindflug, Balett, Trick, Speed und Power in einem Drachen, worin M. Tiedtke ja bislang der unschlagbare Meister war und auch international niemanden zu fürchten hatte. Die TATTOO-Reihe kommt mit anderen Ansprüchen daher. Der TATTOO Zero ist ein Indoor-Outdoor-Drachen, was es recht selten bis gar nicht sonst gibt. Zudem beachte man den Preis ! Der TATTOO greift den Wenigwind auf und entwickelt sein Potential auch hier. Alle Binnenlandflieger werden jetzt tief durchatmen. Der Binnenland-Tiedtke ist da ! Natürlich schreit die TATTOO-Reihe nach einem VENTED. Und der kommt.. Orange4you wartet schon mit zitternden Händen.. Fazit: Ein Drachen, auf den der Leichtwind schon lange gewartet hat. Und: er paßt genau unter den Weihnachtsbaum. So`n Zufall aber... Cart weel 9 Leitkantenstart 8 Ground Axel 9 Axel 8 Spike 7 Side Slide 7 Snap stall 8 540 Flat Spin 7 Pancake to Fade (Boden) 10 Pancake to Fade (Luft) 7 Flic Flac 6 Back Flip 9 Lazy Sue 8 Spin Landing 8.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *