Vampir Race (PRO) – Der Tanz der Vampire geht weiter…

Text von: Andreas Schulz
Fotos von: Andreas Schulz

Hersteller: Libre Powersails

Kategorie: Hochleister

Größe: Preis:

Race 2.0 307 € Race, 333 € Pro

Race 2.6 348 € Race, 379 € Pro

Race 3.3 389 € Race, 430 € Pro

Race Pro 3.9 457 € ( Nur als Pro Version )

Race 4.4 420 € Race, 481 € Pro

Race 5.5 481 € Race, 584 € Pro

Race 6.6 532 € Race, 646 € Pro

Race Pro 7.7 716 € ( Nur als Pro Version )

Race 8.1 590 € ( Nur als Race Version )

Race Pro 8.8 789 € ( Nur als Pro Version )

Race 10.2 687 € Race, 861 € Pro

Race Pro 11.5 952 € ( Nur als Pro Version )

Race 13.5 820 € Race, 1024 € Pro

Race Pro 15.5 1292 € ( Nur als Pro Version )

Bezug: Drachenfachhandel

Die konsequente Fortführung der Linie im Hause Libre nach der Einführung der Speedy II sowie der Vampir konnte nur die Entwicklung eines eigenen Hochleisters bedeuten.

Gesagt, getan, die Vampir Race erscheint.

Dies tut sie gleich in 2 Variationen, als Vampir Race und als Race Pro.

Kite-Tests standen beide Variationen zur Verfügung.

Ziel der Vampir: Angriff auf die Spitze……………. Erster Eindruck:

Das Design der Vampir Race ist sehr gefällig.
Wie auch schon bei der Vampir sind die Diagonalprofile farblich
abgesetzt und geben der Race die besondere Note.

In 9 Größen, von 2 m2 – 13,5 m2 erscheint die Vampir Race, die Pro Version ist in 13 Größen von 2 m2 – 15,5 m2 erhältlich.

Die Abstufungen sind fein gewählt, so das für jeden Wind der passende Schirm gewählt werden kann.

Schon beim ersten Stellen des Schirmes wird über die Proffilierung und Streckung erkennbar, das es sich um einen besonderen
Schirm handelt, der einiges an Potenzial verspricht.
Verarbeitung:

Eigentlich könnte man den Punkt Verarbeitung unter den Tisch fallen lassen, sind doch grade die Schirme aus dem Hause Libre dafür bekannt, das sie wegen der sehr guten Verarbeitung geschätzt werden.

Genau so verhält es sich auch bei der Vampir Race, bzw. Race pro. Exakte Nähte, absolut saubere Verarbeitung bis ins kleinste Detail hinein, eigentlich wie immer, keinerlei Beanstandungen, Bravo……..

Die Pro Version verfügt über ein leichteres Tuch und das uns überlassene Modell besaß auch eine sehr dünne Waage, so
das hier im Vergleich zur Race viel Gewicht eingespart werden kann.

Insgesamt betrachtet ist die Verarbeitung der Vampir Race sehr hochwertig und bestätigt wieder einmal die hohe Qualität
aus dem Hause Libre. Flugeigenschaften:

Die Vampir Race verfügt über eine verstellbare Waage, so das der Schirm sehr einfach steiler oder flacher zum Wind gestellt werden
kann. In der neutralen Stellung tampen wir die Vampir Race an.

Kein Nachstellen der Tampen war nötig, sofort war die richtige
Einstellung gefunden und der Schirm glitt sofort sauber und zügig an und parkte im Zenit.

Schon das erste Fliegen im Stand, das Austesten des Windfensters, das sich Anfreunden mit dem Schirm , ging dermaßen locker vo der Hand, als ob man nie einen anderen Schirm geflogen hätte.

Wie bei vielen Hochleistern ist auch bei der Vampir Race ein Engstellen der Bremse von Vorteil, denn der Schirm drängt geradezu nach vorne an den Windfensterrand, das Windfenster ist sehr groß.

Die Vampir Race erzeugt einen spürbaren Grunddruck, der als angenehm zu bezeichnen ist und gibt so dem Piloten ein sehr gutes Feedback über die grade anliegende Strömung.

Mit diesen ersten Eindrücken ging es dann im Buggy auf Erkundung. Das fahren auf Halbwindkurs ist mit der Vampir Race
zum Kinderspiel geworden.

Sehr sauber steht der Schirm weit vorne und zieht einen absolut gleichmäßig über den Strand. Dank der sehr gut anhaftenden Strömung sind kaum aktive Bewegungen des Schirmes nötig. Seitenzug ist nicht vorhanden, es stellt sich sofort ein Gefühl der Vertrautheit ein.

Das Spiel über die Bremse ist bei der Vampir Race eine wahre Freude, da hier nochmals eine gehörige Portion Leistung generiert werden kann.

Beim Anluven zeigt sich dann, das die Vampir Race weit nach vorne geht und dank des großen Windfensters ist das Höhelaufen mit diesem
Schirm eine wahre Freude. Sehr zügig macht man Meter um Meter gut, so das es im Anschluß gleich auf Raumwindkurs gehen kann.

Auch hier trumpft die Vampir Race. Mir kurzen Schlägen erreicht man in Kürze High Speed und auch hier kein störender Strömungsabriss.
Auch hier gibt der Schirm immer ein sehr direktes Feedback an den Piloten zurück, so das das Spiel mit dem Schirm und über die Bremse wahrlich Freude aufkommen läßt.

Die Geschwindigkeit der Vampir Race ist sehr hoch, auch die Drehfreudigkeit ist sehr gut. Hieraus resultieren durch eingeleitete Loops enorme Leistungszuwächse, die einen nach Wende oder Halse sehr schnell wieder auf Speed bringen.

Bei den größeren Modellen zeigt sich bei wenig Wind eine etwas veringerte Wendigkeit, hier wird das dezent eingesetze Spiel mit der Bremse nötig, um den Schirm zügig um die Ecke zu bringen. Hier bringen die Pro Versionen mit dem leichteren Tuch natürlich Vorteile.

Bei der Fragestellung ob Race oder Race pro sollte man primär entscheiden, ob man an Wettbewerben teilnehmen möchte oder als Hobby und Freizeitpilot einfach nur einen Hochleisterschirm mit excellenten Werten möchte. Bis zu einer Größe um die 8 – 10 m2 und angepowerten Schirmen sind für den Freizeitpiloten die Unterschiede gering spürbar, da vom Piloten selbst das Potenzial des Schirmes wohl möglich nicht ausgenutzt werden kann.

Bei leichtem Wind und großem Schirm wird schon der Unterschied zwischen Race und Race pro sehr deutlich. Einsparung von Gewicht sind bei Hauchwind Gold wert und bringen den entscheidenen Vorteil.

Der große Vorteil hier ist, das Libre beides zur Verfügung stellt, so das man die freie Auswahl hat, welche Größe man in welcher Version erwirbt. Fazit:

Mit der Vampir Race , dem ersten eigenen Hochleister aus dem Hause Libre, vervollständigt sich die Palette der Schirme.

Neben der Speedy II als Einsteiger Schirm und der Vampir als Intermediate, reiht sich nun die Vampir Race (pro) als Hochleister ein und wieder einmal zeigt sich, das Libre alles richtig gemacht hat.

Super Leistungen auf allen Kursen, beste Verarbeitung , super Handling, dies alles lassen die Vampir Race als wunderbare Ergänzung in der Palette der Schirme aus dem Hause Libre erscheinen.

Ist der Angriff auf die Königsklasse nun geglückt ?

Unserer Meinung nach ein klares JA, die Vampir Race (pro) wird sicherlich etliche Titel einfahren, das Potenzial dazu ist vorhanden.

Dem nicht Rennambitionieren Piloten steht die Race Version zur Verfügung, ab 10 m2 sollte dann die Pro Version gewählt werden, der
Gewichtsvorteil kommt dann gut zu tragen.

Durch die Verstellbare Waage kann der Schirm individuell angepasst werden, 2 Variationen mit unterschiedlichem Tuch und Waagematerial, was will man noch mehr ?

Nichts, es ist alles gesagt, die Königsklasse hat einen Anwärter auf den Titel mehr, Glückwunsch an Libre, die Vampir Race (pro) ist ein herrvoragendes Produkt geworden.
Kategorie: Hochleister

Maximale Punktzahl: 10

Geschwindigkeit: 10

Leistung: 10

Handling: 9

Dosierbarkeit: 8

Gutmütigkeit: 8

Anfängertauglichkeit: 8

Verarbeitung: 10

Preis/Leistung: 9.

2 Gedanken zu „Vampir Race (PRO) – Der Tanz der Vampire geht weiter…

  1. the kiteriders

    Prima geschrieben.

    Ich hab mir eben eine Race Pro 6,6 gekauft und kann es kaum erwarten sie zu fliegen.

    Das mit der Speedy und Vampir kann ich nur bestätigen.

    Ich hab die Speedy II in 3,8 und die Vampir I in 5,2.

    Beide klasse Kites.

    Tschüss und macht weiter so

  2. Vannessa Blocher

    We even now see keyword stuffing repossessed to an absurd level. I say to purchasers that a web page has got 2 employment to do – yes, to attract searchers but also critically to ‘trade’ to the human customer. There’s wee point obtaining individuals to the web page if you after that put them off you!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *